Kings gewinnen CS Inlinecup

Bei schönstem Wetter trafen sich am Wochenende Profi-, Amateur- und Hobby-Eishockey-Spieler zum traditionellen CS Inlinecup.

Zuschauerrekord bereits am Samstag

Schon längst gehört das Inlineturnier nach Abschluss der Eishockeysaison zum Fixtermin in der Hockeyszene. Jedes Jahr verwandelt sich der Hockeyplatz Oberau zu einem großen Festplatz wo 10 Teams aus ganz Vorarlberg und der Schweiz um den begehrten Titel des Create-Sports Inlinecup kämpfen. Auch in diesem Jahr waren wieder Vorarlbergs Aushängeschilder in Sachen Eishockey dabei und so tauschten etwa die Nationalspieler Dominic Zwerger und Kevin Macierzynski die Kufen auf ihren Schuhen gegen kleine Rädchen aus. Auch die Fans der schnellsten Sportart der Welt kommen dabei stets auf ihre Kosten und bekommen spannende und schnelle Duelle geboten. So konnte der Veranstalter an diesem Wochenende bereits am Samstag einen neuen Zuschauerrekord vermelden.

Unatic Kings können Titel verteidigen

Gestartet wurde der CS Inlinecup 2018 bereits am Samstag mit den Vorrundenspielen der beiden Gruppen. Die acht besten Teams nach der Vorrunde qualifizierten sich in weiterer Folge für die Finalrunde am Sonntag und auch hier ging es dann um jeden Ball und am Ende standen sich die die Unatic Kings aus Dornbirn und die Dipsydoodles im Finale gegenüber. Die zahlreichen Fans auf dem Hockeyplatz in Gisingen bekamen ein fulminantes Finale zu sehen, wo sich die Kings aus Dornbirn schlussendlich aber mit 3:2 durchsetzen konnten und so erfolgreich den Titel beim Inlinecup verteidigten. Im Spiel um Platz drei konnte sich der SC Hohenems gegen die Street Hornets aus Bürs durchsetzen. Die Montfortstädter Knights als Veranstalter des Turnieres mussten sich zwar sportlich schon nach dem ersten Tag aus dem Turnier verabschieden, schafften es aber auch in diesem Jahr wieder eine tolle Veranstaltung zur organisieren und alle Sportler, sowie Fans freuen sich bereits auf den CS Inlinecup 2019.