Vorzeitiges Saisonende

Dass sich der HC Montfortstädter Knights als Aufsteiger, dermaßen souverän für die Playoffs der VEHL 2 qualifizierte, hatte vor der Saison nicht unbedingt erwartet werden können. Einen großen Anteil daran, hatte Headcoach Mario Hois, der im Frühjahr 2017 zu den Rittern gestoßen ist.

Aber jede Erfolgsserie reißt irgendwann. Nach drei Meisterschaften in Folge 2015 – 2017 für die Ritter, war dieses Mal im Playoff-Viertelfinale Endstation. Der EC Unatic Kings Dornbirn nimmt Revanche für die letztjährige Finalniederlage und steigt denkbar knapp ins Playoff-Halbfinale der 2. Eishockey-Landesklasse auf. Die Könige behielten gegen die Ritter im „Mittelalterduell“ in zwei Matches die Oberhand.

Widnau – Das Spiel Freitagabend auf der Kunsteisbahn Rheintal endet mit einem 3:2 Sieg der Dornbirner. Zwar treffen die Ritter planmäßig in der 10. Minute durch P. Mock zum 1:0. Doch effektive Kings, gestützt von einer tollen Performance von Schlussmann F. Hollenstein, erspielen sich bis zur 40. Minute eine 3:1 Führung. Der Anschlusstreffer der Knights durch F. Matt – 12 Sekunden vor Schluss – brachte jedoch nur noch Ergebniskosmetik.

Dornbirn – Am späten Sonntagnachmittag starteten die Montfortstädter auf der Arena an der Höchsterstraße wie aus einem Guss und ließen dem Heimteam wenig Spielraum. Ch. Eichhorner traf in der 8. Minute im Powerplay nach Zuspiel von M. Salcher zum 1:0. Es fühlte sich wie ein Déjà-Vu, denn auch beim Match in Widnau gingen die Ritter in Führung und dann rollte ein Angriff nach dem anderen der Dornbirner auf das Tor der Feldkircher. Die Schüsse aber fielen jeweils zu schwach aus. In der 24. Minute klingelte es dann zum ersten Male im Kasten von T. Mair. D. Oberhauser traf zum 1:1 Ausgleich. Die Zuseher sahen weiterhin eine rassige Partie, in welcher die Montfortstädter weiter auf die Tube drückten. P. Eulenhaupt scorte nach der Pause zur erneuten Führung. Drei Minuten später zappelte der Puck erneut im Tor. Nach einer Einzelaktion bugsierte D. Grabher-Meyer die Hartgummischeibe zum 2:2 über die Linie. Die Knights nun mit dem Rücken zur Wand. Die letzten Minuten sind Drama pur. In einer spielerischen und kämpferischen Schlussphase erzielten die Ritter in Überzahl, durch Kapitän M. Salcher nach Zuspiel von M. Kopf, den Siegestreffer zum 3:2.

Nachdem beide Playoff-Viertelfinals mit dem exakt gleichen Ergebnis endeten, musste das Penalty-Schießen über den Aufstieg ins Halbfinale entscheiden. Hier bringt D. König die Entscheidung und schickt die Montfortstädter in den Urlaub.

„Dass wir nochmals zurückgekommen sind, hat uns eine Push gegeben. Leider hat es dann schlussendlich knapp nicht gereicht“, resümierte Obmann M. Lüers nach dem Spiel.

Freude herrscht bei den Rittern, können sie doch mit F. Matt, wieder den „Topscorer“ in der Einzelwertung stellen. Das die Knights nicht nur zaubern, sondern auch einstecken können, zeigte D. Lackinger. Beim letzten Grunddurchgangsspiel verletzte sich dieser an der Hand und fehlte schlussendlich im Playoff spürbar.

Ganz vorbei ist die Saison 2017/18 für die Montfortstädter jedoch noch nicht. Es folgen noch einige Freundschaftsspiele.

HC Knights – Unatic Kings 2:3
Spielbericht

Unatic Kings – HC Knights 2:3 (Penalty 1:0)
Spielbericht | Video