Knights mit Niederlage im Spitzenspiel

VEHL2 Tabellenführer Montfortstädter Knights musste sich am Sonntag dem Verfolger Vaduz-Schellenberg geschlagen geben.

Beide Teams gingen dabei von der ersten Minute ein hohes Tempo und konnten sich so gute Möglichkeiten erarbeiten. Die Knights können dann einige gute Chancen nicht verwerten und so kommt es, dass der Gegner einen Konter nutzt und Vaduz kann in der 19. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Die Knights können dann noch vor der Pause durch Heise zum 1:1 ausgleichen.

In der zweiten Hälfte wird das Spiel etwas ruppiger und die Knights schwächen sich durch einige Strafen selber. Vaduz Schellenberg nutzt dies eiskalt aus und kann bis auf 5:1 davon ziehen. Die Montfortstädter allerdings mit einer tollen Moral – Lackinger und Ferrari können noch zum 3:5 anschließen und so das Spiel am Ende noch spannend gestalten. In der Schlussphase dann aber wieder Strafen für die Knights und so gelang die Wende nicht mehr. Der EHC Vaduz Schellenberg spielte über das gesamte Spiel etwas cleverer und nutzte die Möglichkeiten eiskalt aus. Somit leuchtete am Ende ein 6:4 Erfolg für die Hausherren von der Eishalle in Grüsch.

Die Knights bleiben trotz der ersten Niederlage nach regulärer Spielzeit an der Tabellenspitze der VEHL2 und Kapitän Marcel Salcher blickt bereits nach vorne: „Sofort abhaken und nach vorne schauen, wir wissen was in uns steckt“. Weiter geht es für die Knights am 14. Dezember mit dem Spiel in Widnau gegen die Unatic Kings Dornbirn.

„Bentele“ VEHL2
EHC Vaduz Schellenberg – HC Montfortstädter Knights 6:4
Tore: Tarnutzer, Adank (3), Kostic, Fuchs bzw. Heise, Lackinger (2), Ferrari;